Aktuell

DSC_3900

Freitag 25.11. und Samstag 26.11.2016 im TheaterSpielRaum um 20°° Uhr (Einlass 19h30)
Bethanien-Südflügel, Mariannenplatz 2b, 10997 Berlin Kreuzberg

Latin Spektrum Berlin präsentiert

David und Diego“

…oder Erdbeer und Schokolade…

Tragisch-komische Politsatire aus Kuba

Schauspiel-solo in einer deutschsprachigen Adaption mit ….

Sixto Hernandez als Diego, David, Miguel

Ramon Loo Musik

Havanna. Im Eiscafé lernt ein schwuler Intellektueller einen jungen glühenden Kommunisten kennen. Der Regimekritiker Diego fühlt sich zu dem jungen David hingezogen, der aber schwärzt ihn als Homosexuellen bei den Behörden an und wird beauftragt, Diego fortan zu beobachten. Doch während David sein Bespitzelungsopfer immer besser kennen lernt, wächst seine Achtung und Akzeptanz zu dem Künstler.

Ein Gefühl von Toleranz und Freundschaft zwischen den ungleichen Männern entsteht. …….. Ein grausamer Verrat wird begangen. Und doch erwächst allmählich aus Neugierde immer mehr Akzeptanz und gegenseitiges Verständnis …….Aber ist es eine Freundschaft ohne Zukunft?……… Weder Diego noch David scheint es zu gelingen, den Verrat zu vergessen….

Es geht um das hochaktuelle Thema der Homosexualität in Ländern, in denen diese gesellschaftlich und politisch noch immer nicht akzeptiert ist und sanktioniert wird. Es geht um Neugier und Zweifel, um Liebe und Verrat. Aber geht es auch um einen Einblick in die Probleme im Alltag, die sich aus dem „Anderssein“ ergeben, um die Angst und die Einsamkeit, die daraus entstehen. Das Stück regt an, hinter die Kulissen ideologischer Weltbilder zu blicken, den trügerischen Schein gesellschaftlicher und politischer Propaganda zu hinterfragen und eigenen Standpunkt zu entwickeln, der zu einem konstruktiven Miteinander führen kann. Das Stück basiert auf der Kurzgeschichte „Der Wolf, der Wald und der neue Mensch“ des kubanischen Autors Senel Paz. Bekannt wurde es durch den Verfilmung mit dem Titel „Erdbeer und Schokolade“, welche auf der 44. Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde. In 1994 gab es dann die Uraufführung auf der Bühne des carrussel -Theaters an der Parkaue unter der Leitung von Eddy Socorro. Seither wurde es nie wieder in Deutschland oder in deutscher Sprache aufgeführt.

 

 

Herbst2016_Final